Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr Infos

Gestatten? Ich bin Conrad, Conrad der Stadtkater.

Seit vielen Hunderten von Jahren lebten meine Vorfahren im Rathaus zu Wittenberg. Wir waren sehr wichtig, denn in früheren Zeiten tummelten sich im Rathaus jede Menge Mäuse. Das müsst ihr euch mal vorstellen. Alles was die klugen Ratsherren auf ihr Papier geschrieben haben, das wollten die Mäuse am liebsten gleich wieder auffressen. Papier schmeckte ihnen besonders gut. Eines Tages hatte ein kluger Ratsherr eine klasse Idee. In die große hölzerne Rathaustür wurde eine kleine Katzenklappe eingebaut. Von da an, konnten wir im Rathaus ein- und ausgehen und Mäuse jagen.

Ich, Conrad der Stadtkater, bin der letzte Kater, der heute noch im Rathaus lebt. Die Katzenklappe könnt ihr heute immer noch sehen. Mäuse gibt es dort fast gar keine mehr und so hat sich meine Familie auf und davon gemacht. Heute ist so etwas ja möglich, aber vor fast 600 Jahren, da war das nicht so leicht. Damals wurde nämlich eine Festung um die ganze Stadt herum gebaut, und einzig durch vier Tore konnte man Wittenberg verlassen. Was ich gern herausfinden würde, wäre, wann man diese Stadtmauern abgerissen hat. Wisst Ihr das?

Im Rathaus am Markt ist es in den letzten Jahren langweilig geworden. Auch macht Mäuse fangen keinen Spaß mehr. Wenn sich wirklich mal ein Mäuschen sehen lässt, dann werden wir ganz schnell Freunde. Das ist doch logo, oder?

Wie erreichst du mich?

  • TJC „Chamäleon“ e. V. – Träger des MGH Wittenberg
  • Büro: 06886 Lutherstadt Wittenberg, Sternstr. 14
  • Tel.: 03491 /45 47 997
  • E-Mail: info@tjc-chamaeleon.de
  • Ansprechpartner: Martina Matussek (Projektleiterin)
  • Kinder-Atelier: MehrGenerationenHaus Wittenberg